kondensator.eu

Der Plattenkondensator

Der Plattenkondensator ist ein elektronisches Bauteil, dass die Fähigkeit besitzt, elektrische Energie in Form von elektrischen Ladungen zu speichern.

Ein wichtiges Bauteil – Einfach aufgebaut

Der Aufbau eines Plattenkondensator ist dem Prinzip nach einfach gestaltet. Zwischen zwei metallene Platten, die auch beim Gleichstrom als unterschiedlich gepolte Elektroden funktionieren, befindet sich eine nicht leitende, also isolierende Schicht, die als Dielektrikum bezeichnet wird.

Zwischen Kapazität und Ladung

Kondensatoren besitzen die Fähigkeit, aufgrund ihrer Speicherkapzitzät von elektrischen Ladungen, Spannungsänderungen in begrenztem Umfang auszugleichen. Die elektrische Kapazität eines Kondensators wird oft in der Einheit Farad angegeben.

Kapazität und Spannung – Farad im Plattenquadrat

Ein Farad [ F ] entspricht dabei der SI-Einheit 1 [ C / V ], wobei [ C ] für die Ladungstärke in Couloumb und [ V ] für die Spannung in Volt steht. Dabei steht die Ladungsstärke [ C ] auch für das Produkt aus Ampere und Sekunde [ A * s ] oder kurz [ As ].

Spannung beim Aufbau

Plattenkondensatoren sind raumeinnehmender und werden daher eher im industriellen Bereich eingesetzt.

Plattenkondensatoren sind raumeinnehmender und werden daher eher im industriellen Bereich eingesetzt.

Plattenkondensatoren sind im Vergleich zu den Elektrolytkondensatoren größer in der Bauform, so dass Plattenkondensatoren eher in industriellen Anlagen verwendet werden. Der Anwendungsbereich von Plattenkondensatoren reicht vom Energiespeicher bis zu den Widerständen, die von der Frequenz abhängig sind.

Anlegen einer äußeren Spannung

Bei Anlegen einer Gleichspannung funktioniert der elektrische Stromfluss durch einen Kondensator hindurch. Die auf den Elektronen befindliche Ladung kann auf diese Art vom Kondensator durch den Aufbau einer Spannung zwischengespeichert werden.

Trennung von der äußeren Spannung

Beim Trennen des Kondensators von der Stromquelle bleibt die gespeicherte Energie in Form der aufgebauten Spannung erst einmal erhalten.

Stromentnahme

Die Stromentnahme kann durch die Umkehrung der Stromrichtung, also durch eine entgegengesetzte Polung erfolgen. Hierbei wird die Energie abgebaut und die Spannung fällt ab.

Die Zuschaltung einer Diode, die den Stromfluss nur in eine Richtung zulässt, kann zur Sicherung der Ladung und damit der Spannung eingesetzt werden.

Blitz ohne Donner

Bei Blitzgeräten wird durch Kondensatoren so eine hohe Spannung durch den Strom einer Batterie erzeugt, der innerhalb von Mikro- bzw. Millisekunden bis im Kilowatt-Bereich zur Verfügung gestellt wird. Im Gegensatz zur Batterie ist der Innenwiderstand des Kondensators hierbei nicht hinderlich und stellt eine hierbei zu vernachlässigende Größe dar.